Bezirksmeister­schaften Lange Strecken, 15./16.02.2020, Bonn

Mit 6x Gold (2x offene Klasse, 4x Jahrgang), 2x Silber (1/1) und 4x Bronze (3/1) kehrten unsere Aktiven von den Bezirks­meister­schaften über die langen Strecken aus Bonn zurück.

Catharina Fecke (Jg. 2003) holte sich in der offenen Klasse die Bezirks-Titel über 800m (09:32,90) und 1.500m Freistil (18:26,93). Sie ist vom Trainings­zyklus noch nicht ganz in Topform, ihr Saison­ziel ist die erneute Teilnahme an den Deutschen Jahrgangs­meister­schaften (DJM) Ende Mai in Berlin.

Danja Thelemann (2007) schlug über 400m Lagen (5:26,50) und 800m F (10:09,44) in der Jahrgangs­wertung mit persönlichen Best­zeiten als Erste an und konnte sich auch über 1.500m F (Platz 4 offene Wertung) auf 19:44,32 verbessern. Über die Lagenstrecke ist mit einer optimaleren Renn­einteilung eine noch schnellere Zeit möglich. Als zweifache deutsche Jahrgangs­meisterin 2019 über 100m und 200m Schmetterling liegt ihr Fokus ebenfalls klar auf den DJM.

Melvin Pasternak (2004) steigerte sich über 1.500m F auf 17:39,57 und holte damit Gold im Jahrgang und Bronze in der offenen Wertung. Auch über 800m F verbesserte er sich um knapp 5sek (09:13,59) und holte eine weitere Bronze­medaille in der offenen Klasse. Seine erste Qualifikation für die DJM rückt dieses Jahr in greifbare Nähe.

Samira Thelemann (2008) verbesserte sich über 400m L auf 05:44,11 und holte Jahrgangs­silber. Gleiches gelang ihr über 800 F in 10:17,75. Über 1.500m F schwamm sie ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit (19:25,19) und belegte in der offenen Klasse Rang 3. Auch sie wird dieses Jahr voraussichtlich bei den DJM dabei sein.

Louisa Langen (2005) holte über 400m L in 5:39,86 eine weitere Bronze-Medaille im Jahrgang nach Erftstadt. Die Brust-Spezialisten trainiert ebenfalls dafür, dieses Jahr bei den DJM wieder dabei zu sein.

Lisa-Marie Pietzsch (2006) schwamm zum ersten Mal 800m F auf der Langbahn und schwamm in 11:37,72 ein klasse Rennen und belegte Platz 10.

Finja Ziolkowski (2007) ging zum ersten Mal über 400m L an den Start und meisterte die herausfordende Strecke in sehr guten 06:32,02 auf Platz 11.

Protokoll

Zurück