Int. Rheinland-Schwimmfest am 07./08.12.2019 in Neuss

Der letzte Langbahn-Wettkampf in diesem Jahr führte die SG REK-Aktiven aus der A-Mannschaft zum Inter­nationalen Schwimmfest nach Neuss. Krankheits­bedingt konnten leider nur Danja und Samira Thelemann und Catharina Fecke antreten, aber sie räumten zahlreiche Medaillen, einen Finalsieg und zwei Mal die punktbeste Jahrgangs­leistung ab.

Danja Thelemann

Danja (Jg. 2007) ließ nichts anbrennen und schwamm bei 6 Starts zu 6x Gold im Jahrgang. Über 200m Rücken erzielte sie in 2:30,10min. die punktbeste Leistung im Jg. Über 100m Rücken qualifizierte sie sich für das jahrgangs­offenen Finale und schwamm dort in 1:09,37 zu Silber.

Noch besser lief es für sie über 100m Schmetterling, nach dem Jahrgangs­sieg in 1:07,78 gewann sie auch das Finale in 1:08,42. Persönliche Bestzeiten erzielte sie zudem über 50m Schmetterling (0:30,98) und 100m Freistil (1:04,18). Auch über die Freistil­strecke erreichte sie das Finale und belegte Platz 7.

 

Samira Thelemann

Samira (2008) sammelte ebenfalls fleißig Edelmetall: Platz 1 über 200m Lagen (2:48,39) und 800m Freistil (10:39,15), 3x Silber über 100m Schmetterling sowie 200m und 400m Freistil und Platz 3 über 50m Freistil. Über 100m Freistil schlug sie als Vierte im Jahrgang an.

Über sämtliche Strecken verbesserte sie ihre bisherigen persönlichen Best­zeiten, zum Teil sehr deutlich.

 

Catharina Fecke

Catharina (2003), gesundheitlich leicht angeschlagen, startete nur über 400m Freistil und holte sich dennoch in 4:43,15 Gold und lieferte die punkt­beste Leistung in ihrem Jahrgang ab.

 

Damit sind die Wettkämpfe der SG REK für dieses Jahr beendet.

Nein, nicht ganz: Am kommenden Wochenende findet im Lechenicher Hallenbad die Vereins­meisterschaft statt. Neben vielen Nachwuchs­aktiven werden auch Aktive aus dem A-Team und aus der Masters-Mannschaft teilnehmen.

Protokoll Neuss

Zurück