Bezirksmeisterschaften „Lange Strecken” 2015 in Köln

Mit 2x Gold, 5x Silber in den Jahr­gängen und etlichen neuen persönlichen Best­zeiten kehrten unsere Aktiven am vergangenen Wochen­ende von den Bezirks­meister­schaften über die langen Strecken (400m Lagen, 800m/1500m Freistil) zurück. Krankheits- und Trainingsplan-bedingt waren ausschließlich weibliche, vorwiegend jüngere Aktive am Start.

Stefanie Sievernich (Jg. 2002) und Kim Kopeczky (1999) schwammen zu jeweils einer Gold- und einer Silber­medaille. Während Stefanie Bezirks­jahrgangs­meisterin über 800m Freistil (10:30,99) und Vize­meisterin über 400m Lagen (5:46,29, beides pers. Bestzeit) wurde, belegte Kim diese Platzierungen in um­gekehrter Reihen­folge: Jahrgangs­meisterin über 400m Lagen (5:30,41) und Platz 2 über 800m Freistil (10:23,84).

Die fleißigsten Medaillensammlerinnen der SG REK, v. l.: Catharina Fecke (2xSilber), Stefanie Sievernich (1xGold, 1xSilber), Kim Kopeczky (1xGold, 1xSilber)
Die fleißigsten Medaillensammlerinnen der SG REK, v. l.: Catharina Fecke (2xSilber), Stefanie Sievernich (1xGold, 1xSilber), Kim Kopeczky (1xGold, 1xSilber)

2 weitere Silber­medaillen fischte Catharina Fecke (2003) aus dem Becken des Kölner Leistungs­zentrums: 6:04,96 über 200m Lagen und 10:47,50 über 800m Freistil. Gegenüber dem letzten Jahr verbesserte sie sich enorm: Mehr als eine Minute über die Freistil­strecke und mehr als 50 Sekunden über die Lagen­distanz.

Gesundheitlich angeschlagen, musste Annika Oppermann (1997) auf ihre 1500m Freistil verzichten. Für die 800m reichte es aber noch und so holte Annika in 10:04,55 die fünfte Silbermedaille für unsere Start­gemeinschaft.

Die Geschwister Sonja-Elisabeth, Ann-Kathrin und Alicia-Sophie Maubach komplettierten das Team: Die jüngste der Drei, Sonja (Jg. 2003) schwamm persönliche Best­zeit über 400m Lagen (6:53,90). Ihre beiden drei Jahre älteren Schwestern standen ihr nicht nach: Alicia erzielte in 5:43,23 ebenfalls eine persönliche Best­zeit, Ann-Kathrin verbesserte sich über 800m Freistil auf 10:37,58.

 

Protokoll

weitere Bilder

Danke an Michael Fecke für die Bilder vom Wettkampf!

Zurück