SG Rhein-Erft-Köln räumt in Bergheim ab

Sanne Leyendecker mit 2x Gold über die Langstrecken

Drei der erfolgreichen SG REK-Schwimmerinnen: Hannah Weis, Sanne Leyendecker, Annika Oppermann

Kaum hat das neue Jahr begonnen, lassen die Schwimmerinnen und Schwimmer der Startgemeinschaft auch schon mit positiven Meldungen aufhorchen.

Bei den Kreismeisterschaften über die Langstrecken am 11./12. Januar im Hallenbad Bergheim dominierte die SG REK in beeindruckender Manier und verbuchte drei von vier Titeln in der offenen Klasse für sich.

Darüber hinaus ging ein Großteil der Jahrgangstitel an die Aktiven der SG REK.

400m Lagen:

Über 400m Lagen der Frauen gab es direkt einen Dreifach-Triumph: Sanne Leyendecker (Jg. 96, 5:10,07min.) Annika Oppermann (Jg. 97, 5:26,76min.) und Kim Kopeczky (Jg. 99, 5:27,44min.) sicherten sich die ersten drei Plätze in der offenen Wertung.

Sanne konnte sich mit ihrer Siegerzeit auf Platz 3 im vereinsinternen „Pool of Fame“ vorschieben und sorgte für den ersten Eintrag in der Vereinsrekordliste im neuen Jahr.

Zudem belegten Annika Tücks, Hannah Weis und Kimberly Lüdtke die Plätze 4, 6 und 10 und machten damit diese Disziplin endgültig zu einer „Vereinsmeisterschaft mit Gastbeteiligung“.

Die jüngste Starterin, Stefanie Sievernich (Jg. 2002), errang in ihrem Jahrgang ebenfalls Gold in 6:35,50min.

Ihre männlichen Teamkollegen setzten sich ebenfalls gut in Szene: Florian Schröder (Jg. 94) dominierte die 400m-Lagenstrecke und sicherte sich Platz 1 in der offenen Klasse mit der schnellsten Zeit aller Teilnehmer (4:44,37min.). Dabei konnte Florian krankheitsbedingt gar nicht sein volles Leistungsvermögen zeigen, für den Sieg reichte es aber dennoch.

In den Jahrgangswertungen belegten Martin Darakov (Jg. 98) und Leonard Wirtz (Jg. 97) jeweils zweite Plätze, Moritz Winzen (Jg. 96) fügte noch eine Bronze-Medaille für die Startgemeinschaft hinzu.

800m / 1500m Freistil:

Wiederum triumphierten drei Schwimmerinnen der Startgemeinschaft über 800m Freistil in der offenen Klasse: Sanne Leyendecker sicherte sich ihren zweiten Titel in 9:23,91min., Hannah Weis (Jg. 97) schwamm in 9:44,79 auf den Silberrang, Annika Oppermann (Jg. 97) schlug knapp dahinter in 9:45,38min. als Dritte an.

Kim Kopeczky auf Platz 6 (10:00,91min.) und Kimberly Lüdtke (Jg. 2000, 10:06,34min.) auf Platz 10 vervollständigten die Gala-Vorstellung der Schwimmerinnen.

Alle genannten siegten damit natürlich auch in ihren Jahrgangswertungen.

Hinzu kamen noch weitere Jahrgangstitel durch Stefanie Sievernich (12:13,90min.) und Janna Kirfel (Jg. 95, 10:12,31min.). Jahrgangs-Silber und-Bronze erzielten Alicia-Sophie Maubach, Ann-Kathrin Maubach, Anna Seipolt, Marianthi Papapostolou und Lena Parragi.

Bei den 1500m Freistil der Männer schwammen Leonard Wirtz und Florian Schröder auf die Plätze 2 und 3 in der offenen Klasse (17:11,67min. / 17:23,97min.).

Cedric Ahrens (Jg. 94, 17:56,76min.) und Moritz Winzen (18:16,83min.) belegten die Ränge 5 und 7.

Gesamtprotokoll der Kreismeisterschaften

Es scheint als wären unsere Aktiven für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in zwei Wochen gut gerüstet. Für das Herrenteam geht es dann um den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga, die Damen haben den Aufstieg in die Oberliga ins Visier genommen.

Zurück